Sie sind nicht angemeldet.

Patrice

Nach 15 Jahren immer noch nicht Captain

  • »Patrice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 950

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

61

Montag, 18. September 2017, 20:55

Slar fing die Münze und beäugte sie aufmerksam. Dann nahm er sie zur Sicherheit zwischen die Zähne und prüfte die Echtheit der Münze. "Lady, für die Kohle dürften Sie mich gerne die ganze Nacht verprügeln, wenn Sie nostalgisch drauf sind." sagte er dann zufrieden.Dann wandte er sich der Frage des Mogai zu.
"Neu hier, wa? Naja die Goldgräberstimmung haben Sie verpasst. Inzwischen ist auf diesem Planeten kaum noch was zu holen. Man muss schon wissen, wo man sucht. Halten Sie sich vom Ostteil der Stadt fern. Der war schon ein rechtsfreies Ghetto bevor das Syndikat hierher gekommen ist. Mein Geheimtipp ist der Südwesten der Stadt, noch südlich vom alten Containerhafen waren früher angeblich Stützpunkte und Labore des TalShiar. Auf dem Markt da tauchen immer wieder ganz besondere Fundstücke auf. Ausserdem ist da das Anwesen von Suran." sagte Slar. Meine Ohren wurden spitzer als ich den Namen hörte. "Sie ahnen ja sicher, dass sich im Umfeld seines Hauses auch Surans Attachés niedergelassen haben. Die alle wollen gute Geschäfte machen und daher spielt die Musik dort unten." Slar blickte nochmal zu dem erbarmungswürdigen Händler. "Ganz andere Liga als das hier. Die Kinder da unten haben noch Fleisch am Knochen." sagte er verächtlich. Dann blickte er zu der Romulanerin. "Zufrieden, Teuerste?"
Commander Patrice Patel - 1. Offizier der USS New Age
Admiral Patrice "Rick" Dimanche und Prof. Dr. Gresk - Schulschiff Pioneer

Axevin

McDonald

Beiträge: 1 482

Wohnort: Duisburg

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

62

Gestern, 03:20

Marktstände

Obwohl Alec mit Kahael etwas abseits stand,wobei der Halbromulaner bestimmt jedes Wort verstanden hatte, das die Mogai und ihre Begleitung wechselten, hatte auch er alles mithören können. Er hatte ein unauffälliges Empfangsgerär im Ohr. Claire hatte unauffällig in unregelmässigen Abständen Mikrophone in winzigen Formaten verteilt, während sie herumschlenderten. Über ein Armband rief er unauffällig diejenigen ab, die der Gruppe am nächsten waren. Nachts wollten sie dann Aufzeichnungen verschiedener Gespräche auswerten. Alec hoffte, Informationen über Erpressungsmehtoden, Geschäftspartner und eventuelle Widerstände gegen die Herrschaft Surans auf dieser Welt zu gewinnen.

Die Bemerkung des Chefingenieurs quittierte er mit einem Nicken, während er in Gedanken dem Remaner hinter der nächsten Hauswand verprügelte. Leider musste er sich zurückhalten, denn bis jetzt hatten sie noch nicht viel herausgefunden. An einem Stand bemerkte er einen Gegenstand, der ihm sehr bekannt vorkam. Es sah aus wie eine Zentrifuge aus einem der Augmentlabors. Er war sich nicht sicher. Hatten sie die Labors nicht zerstört, als sie den Planeten verliessen? Oder waren sie Hals oder Kopf vor diesem Irren geflohen, der hinter Patel hergewesen war? Ein genauerer Blick liess ihm auch eines der Geräte erkennen, die dem Commander damals in den Kopf gepflanzt worden waren. Auch das war wieder ein Rätsel. Wieso wurde sowas hier offen verkauft?

Weiter hinten schienen sich seine düstersten Ahnungen zu bestätigen. Claire stand bei einer Art Altmetallhändler und begutachtete Teile, die zu den Wellenbrechern verarbeitet worden waren, die Lieutenant Thorata damals aufstellen liess. Die Einwohner verscherbelten tatsächlich alles.
Lieutenant Alec Axevin
Leitender Operationsoffizier
USS New Age

Captain Alec McDonald
Kommandierender Offizier
USS Galahad
(u.a.)

Corbec

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: Kiel, das Juwel der Ostsee

  • Nachricht senden

63

Gestern, 20:25

Station Zhluv, Alnars Quartier

Wie es schien, sollten die Dinge auf Zhluv einfacher werden als er befürchtet hatte.
Nachdem Alnar selbst bereits leichtes Spiel mit dem Computer gehabt hatte, hatte nun auch Curtis offene Türen eingerannt. Der Peilsender war an seinem Platz und funktionierte hervorragend. Ensign Trajis empfing das Signal klar und deutlich und teilte das auch Curtis mit.
Er konnte den Gedanken jedoch nicht abschütteln, daß alles zu glatt lief. Vielleicht waren es auch nur seine Herkunft und sein verdammtes Misstrauen aber irgendwie glaubte er nicht daran - irgendwo gab es einen Haken, etwas, das sie übersehen hatten. So viel Glück wie bisher konnten sie eigentlich nicht haben.

Der nervöse Alnar ging noch einmal den Notfallplan durch; die schnellste Route zum Flugdeck, Überbrückung der Startkontrollen, Abflug nach Dessica Quintus, Tausch des Bajoranischen Frachters gegen ein föderiertes Shuttle, Rückkehr zum Nest.
Hier schien alles in Ordnung und doch wurde er das Gefühl nicht los, daß etwas nicht stimmte. Nunja, man hatte in der Einsatzvorbereitung getan, was man tun konnte und falls tatsächlich Probleme auftauchen sollten, so würden Curtis und er eben improvisieren müssen.
Um seiner Rolle gerecht zu werden (und auch um die angespannten Nerven etwas zu beruhigen) machte sich Trajis Alnar auf den Weg in eine nahe gelegene Lokalität, um etwas zu trinken und einen Teil des ihm zur Verfügung gestellten Latinums aufs Spiel zu setzen.
Ensign Trajis Alnar
Wissenschaftler
U.S.S. New Age

Commander Verian Alin
Leitender Medizinischer Offizier
U.S.S. Galahad

Lieutenant Commander Mathew Ryan Bancroft
Kommandierender Offizier
U.S.S. Spitfire

Ähnliche Themen